Willkommen im Tischtennisverein Neuwirtshaus

Die 1. Mannschaft mit ihrem treuen Fan! Oktober 2019

Micha und Klaus – das “Teufelsdoppel” von Neuwirtshaus Oktober 2019

Remis beim Spiel gegen den PSV I
An diesem Freitag durften die Mannen aus Neuwirtshaus gegen PSV (Polizeisportverein) I zu Hause antreten. Für die Neuwirtshäuser war klar, dass wenn der PSV von Position 1-3 mit den gesetzten Spielern spielt, dann wird es verdammt schwierig etwas zu holen. Natürlich kam der PSV mit diesen (Wiese, Klemann und Sega). Unglaublich aber wahr, aber die erste Mannschaft von Neuwirtshaus konnte tatsächlich dem Favoriten dieses Spiels einen Punkt abknöpfen. Zu verdanken ist das vor allem der sehr guten Doppelbilanz in diesem Spiel. Mit 3:0 konnten die Neuwirtshäuser aus Ihren Doppeln in Führung gehen. Besonders hervorzuheben ist das Doppel Micha/Klaus, die gegen Wiese/Klemann in einem Wahnsinns Spiel über 5 Sätze sich behaupten konnten. Ich weiß zwar nicht, was die beiden vorher eingenommen haben aber das war schon fast dopingverdächtig, wie stark Micha und Klaus in diesem Doppel gespielt haben. Das vordere Paarkreuz (Gerrit / Micha) waren in den Einzeln gegen Wiese / Klemann chancenlos. Die Mitte machte es da eindeutig besser. Alois, konnte sich in einer starken Leistung gegen Sega und Chlebana behaupten. Klaus musste sich nur ganz knapp gegen Sega geschlagen geben. Beim hinteren Paarkreuz (Thommy / Jürgen) konnte jeder von ihnen gegen Epple aber nicht gegen Schimmer gewinnen. Leider konnten Alois und Gerrit nicht so grandios Doppel spielen wie Micha und Klaus. Deswegen konnte das Abschlussdoppel gegen Wiese / Kleemann nicht gewonnen werden und man verabschiedete sich gegen PSV mit einem trotzdem erfreulichen Remis.

 

 Übersicht  Termine – Spiele – Veranstaltungen

 

 

 

Damen Bezirksliga 9.10.2019
TTC Stuttgart -SPVGG Neuwirtshaus 2:8
 
Mit einem klaren 8:2 Erfolg kehrten die Damen vom TTC Stuttgart zurück. 
Zu Beginn gingen beide Doppel an Neuwirtshaus. Somit bleiben die neuen Doppelpaarungen Adam/Hund und Schoenleber/Schmid weiterhin ungeschlagen. In den folgenden Einzeln bewies Sandra Nervenstärke und Karin hatte einen Lauf. Mit einer komfortablen 4:0 Führung ging es in die nächsten Partien. In den folgenden Spielen kam es im hinteren und vorderen Paarkreuz jeweils zur Punkteteilung zum 2:6 . Danach war das Glück auf der Seite der SPVGG-Damen: Alex und Suse setzten sich beide im 5. Satz durch zum Endstand von 8:2 für Neuwirtshaus.